Frisst Ihr Hund noch oder barft er schon?

BARF ist eine Methode zur Ernährung fleischfressender Haustiere, die primär für Haushunde entwickelt wurde. Die Entwickler von Barf orientierten sich dabei an den Fressgewohnheiten der Wölfe und anderer wildlebender Hunde. In diesem Sinne wird ausschließlich rohes Fleisch, Knochen und Gemüse verfüttert, wobei der Tierhalter für die ausgewogene Zusammensetzung selber sorgen muss. Mittlerweile gibt es jedoch Unternehmen, die diese Marktlücke erkannt haben und eine Fütterung mit BARF einfacher gestalten.

BARF ist mittlerweile nicht mehr alleine auf Hunde beschränkt, auch Katzenhalter bieten diese Ernährungsweise ihren Tieren an.

Quelle: Wikipedia

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet BARFEN eine Gegenentwicklung zur gängigen Tierfutterindustrie, welche nicht notwendigerweise ausschließlich hochwertige Fleisch- und Getreideprodukte - wie sie Ihr Hund benötigen würde - in Konserven packt. Erkrankungen, wie Allergien, Leber- und NIerenschäden oder Hautprobleme können die Folge einer solchen Mangelernährung sein.

Wir beraten Sie gerne, inwiefern BARFEN für Ihren Liebling eine geeignete Alternative zu Konservenfutter ist und wie Sie diese Ernährungsmethode ganz leicht erlernen können!

» zurück zur Übersicht